Achtung Treibjagd!

.
.
9

Alle Jahre wieder… Es ist Winterzeit.
Uns wieder mitten in der Jagd-Saison 2018/2019.

Bei uns im Elsaß werden die Treibjagden angekündigt:


12./13. Januar 2019

Hier alle Termine der Saison »..

.
.
.
20160122-evita_hochsitz_jaeger-02

Advertisements

Promenade “zwischen den Jahren” in Metzerlen-Mariastein

Heute war bei uns in France Treibjagd angesagt, deshalb fahren Monika & ich dann bereits seit Jahren inins Schweizerische Metzerlen-Mariastein, dort gibt es herrliche Wanderwege. Nach dem kleinen französischen Ort Biederthal gelangt man über die grüne Grenze in die Schweiz nach Rodersdorf. Von dort nur noch den Berg hinauf auf den Parkplatz via-à-vis des Dorfes Metzerlen, ein Ort, der wie gemalt in der Landschaft liegt und den ich deshalb so

sehr liebe. Unser Wanderrundweg führt an alten Grenzsteinen entlang – einmal steht man mit dem Fuß in France, das andere Mal bei den Eidgenossen. Hier sehen wir aus der Schweiz im Hintergrund die französische Burg Landskron der Gemeinde Lymen.

20181227-Promenade_MetzerlenMariastein-01

Just als wir an diesem Aussichtspunkt angelangt waren, kamen nette Wanderer vorbei, die von Monika & mir, mit Mützen im «Partner-Look” ein nettes Foto gemacht haben 😍 (die Burg Landskron im Background). Wir beide – dick eingepackt wie zwei “Michelin-Männchen”, nach dem Zwiebelsystem trotzen wir den frostigen Temperaturen 😍

20181227-Promenade_MetzerlenMariastein-022-Portrait

Und wie die vielen Jahre davor haben wir auch wieder “unseren Christbaum” gefunden. In Mariastein haben die Leute mitten im Wald eine 🌲 Fichte 🌲 mit Kugeln weihnachtlich geschmückt – natürlich haben wir das wieder fotografisch festgehalten.

 

Hier noch das alte Bildchen, von vor fünf Jahren – noch mit Filou… (29.12.2013). Es geht ihm noch gut, doch mit seinen elf Jahren ist diese Strecke inzwischen einfach zu viel…

20131229-Handy06

Auf unserem Rundweg sehen wir von der herrlichen Anhöhe hinunter auf das Benediktinerkloster Mariastein, welches nach Einsiedeln zweitwichtigster Wallfahrtsort der Schweiz ist.

20181227-Promenade_MetzerlenMariastein-040

 

Die Stimmung war traumschön -wie so oft- “mein” Lieblingsdorf Metzlerlen lag mal wieder, wie in Watte gehüllt im Nebel… Metzerlen ist ein sog. Haufendorf, welches sich an einem leicht nach Norden geneigten Hang am Nordfuss der Blauenkette erstreckt.

 

Der gepflegte Wanderweg führt am Waldrand entlang, oberhalb des Klosters Mariastein in Richtung Metzlerlen; auch die Fören und die kahlen Laubbäume, die z.T. von Efeu umrankt sind, sehen spannend aus!

 

Und schließlich gelangen wir nach mehr als sechs Kilometer Fußmarsch vis-à-vis von Metzlerlen – ach, ein Augenschmaus, dieses Dorf!

20181227-Promenade_MetzerlenMariastein-072-BIG

 

.

Und dann ist der Nebel verschwunden:

20181227-Promenade_MetzerlenMariastein-080

.

💕🐾 Was für eine herrliche Promenade, so zwischen
den Jahren, meine liebe Monika 🐾💕🐾

20181227-Promenade_MetzerlenMariastein-022-Landscape

Bonne Année – Ein gutes Neues Jahr 2019

Habe mit meiner Hündin Evita den 24. Dezember 2018, den Heilig Abend, bei einer kleinen Promenade gegen 16 Uhr ganz besonders schön erlebt. Hatte bereits alle Vorbereitungen für das Familienfest, das ab siebzehn Uhr dreißig startete abgeschlossen und bin mit Evita ein paar Minuten laufen gegangen. Die Abendsonne kam heraus und es waren ein paar ganz besondere Momente, die ich sehr genossen habe.

Wünsche allen lieben Freunden
ein gutes Neues Jahr 2019 mit dem Quäntchen Glück,
das wir alle brauchen, viel Liebe
und eine große Portion Gesundheit!
Für meine Evita wünsche ich mir noch unzählige,
intensive Momente und das Bewußtsein des Seins.

20181220-Running_Bonne_Annee

Traumhafte Erinnerungen an die SwissAlps, mit Furka, Nuvenen & Gotthard und uphillCycling

Ende Okober 2018 waren wir -wie das Jahr zuvor- in den Schweizer Alpen. Auf Instagram habe ich fast zeitnah die Bilder uploaded, doch ich schaffe es erst jetzt, ein paar der herrlichen Impressionen auch auf Evitas Blog zu posten. Zunächst die Bilder vom Furkapass, er verbindet das Urserental (das obere Tal der Reuss) im Kanton Uri mit dem Bezirk Goms im Kanton Wallis.

 

Doch der Gotthardpass war -wie auch im vorherigen Jahr- unser Ziel fürs uphillCycling. Auf dem Weg dahin machten wir eine kurze Rast am Fuße des Passo della Novena, dem Nufenenpass, der das Wallis mit dem Tessin verbindet, um dann weiter zum Gotthard-Pass zu fahren.

Und danach ging es zum uphillCycling die Tremola beim Gotthardpass hinauf:

p20181025-2330-Gotthard-Tremola-Portrait

Weiter Bilder auf fit4evita.com »..

.

.

Le quatrième anniversaire • La Maison des Lys

Vor genau vier Jahren sind wir in unser geliebtes Lilien-Häuschen, ma “Maison des Lys“, wie ich es getauft habe – eingezogen. Das Blütenmeer von Lilien habe ich letztes Jahr fotografiert, es macht seinem Namen inzwischen wirklich alle Ehre.

Gerade wenn man hart arbeiten muss, ist so ein Häuschen mit herrlichem Garten Entspannung pur, selbst wenn das Instandhalten manchmal ganz schön viel Zeit in Anspruch nimmt…
ich genieße es von Jahr zu Jahr mehr, es ist so schön geworden!

Diesen Herbst hat unser selbst gepflanzter Essigbaum wieder in allen Farben geleuchtet:

20181013-Essigbaum_Maison_de_Lys-1

Evita hat zu jeder Jahreszeit genügend Platz zum Rennen, Spielen und Relaxen:

Und die nah gelegene Entourage mit Wiesen, Feld- und Waldwegen bietet uns beiden genügend Möglichkeiten zur gesunden Bewegung zu zweit beim Biken und Running:

20181022-bike-012