Zum Glück “nur” Fehlalarm

Dieses Thema macht mir so mühe, dass ich erst heute, nach vier Tagen -an Auffahrt- über unser Erlebnis am Sonntag in der Früh berichten kann.

20170521-Fehlalarm-00

Da wir die ganze Woche wirklich früh aufstehen, genießt es (normalerweise) auch Evita am Sonntag auszuschlafen. Manchmal bleiben wir bis halb zehn liegen  😉 Doch der letzte Sonntag (21. Mai 2017) war komplett anders:

Bereits vor sechs Uhr (!) jault Evita, steht vor meinem Bett, stupst mich und möchte raus! Nun ja, kein Problem. Beim eigenen Haus kann man ja auch barfuß und im “Bischama” (Pyjama 😉) nach draußen huschen.

20170521-Fehlalarm-01

Evita drängt richtig, sie muß ganz dringend raus! Aber sie kann sich nicht lösen…
stattdessen pest sie ganz unruhig hin und her…
Bilder erwachen in meinem Kopf – sie wird doch nicht etwa???

Mir wird ganz flau. Fast, als wäre es gestern gewesen geistern mir die Erinnerungen von Aramis’ Magendrehung durch den Kopf…

Ich beobachte Evita eine Zeitlang. Komisch. Doch auch sie würgt und außer etwas Flüssigkeit kommt nichts. Fruchtbar!

Ich fühle, mir ist eiskalt (später habe ich bemerkt, dass wir gerade mal 3°C hatten). Ich hatte ja nur mein “Bischama” an und stand barfuß in den Schläppchen im nassen Rasen.

Oh mein Gott! Mach’ es ungeschehen!
Bitte!!! Bitte “nur” Fehlalarm!!!

20170521-Fehlalarm-02

Zu meiner Erleichterung sehe ich, dass Evita sich nun löst und sogar einen Haufen setzt.
Das ist aber ganz anders – oder?
Aramis konnte sich nicht mehr lösen. Weder klein noch groß.

Mit klopfendem Herzen beobachte ich Evita.

Es ist wohl eine Viertelstunde vergangen. Ich werde nervös. Was, wenn es bei ihr einfach anders ist
– und sie doch???

Ich renne ins Haus, suche das Handy.  Checke die Tierarzt-Nummer. Schnellllll!!!

Falls es doch eine Magendrehung ist, zählt jede Minute!

Ich renne die Treppen hoch. Dusch. Halb naß in die Kleider….
Wieder runter in die Küche. Dort kann ich auch in den Garten.

Da höre ich ein sehr empörtes «WAU!!!»

Nein!
So klingt kein Hund, der eine Magendrehung hat!
Der empört sich nicht – nach dieser Zeit winselt er!

20170521-Fehlalarm-03

Ich blicke in die Augen meiner Elfe – sie strahlt ja fast vor Freude, dass ich komme und sie reinlasse. Nochmal ein «WAU!!!», diesmal freudig
Jetzt bin ich mir sicher, dass es “nur” Fehlalarm war – ich bin überglücklich und drücke mein Sweetheart. Da merke ich, dass sie etwas aufgegast ist. Hatte wohl Blähungen  😉

Was bin ich erleichtert!
Mir ist heiß und kalt zugleich!
Ein Glück! Ein Glück!!!
….
die ganze Sache hat mich so mitgenommen, dass ich mich wirklich am Sonntagmorgen erkältet habe. Obwohl wir seit dem Wochenende super Wetter hatten, war ich nicht in der Lage, vor sechs aufzustehen und mit dem Bike loszudüsen. Doch heute, an Auffahrt waren wir wieder zusammen BIKEN. Ich noch etwas langsamer als sonst und auch Evita war nicht so flott unterwegs. Es war richtig warm mit schon 14°C um sieben Uhr in der Früh!
________________________________

.

Auf Aramis’ DOBeDiary gibt es Infos zur Magendrehung.

Mein «Maison des Lys» macht seinem Namen alle Ehre ♥

Lilien liebe ich über alles… Die “normalen” Sommer-Lilien, doch vor allem die Schwertlilien, die Iris. Als ich im Herbst vor drei Jahren in mein Haus gezogen bin, habe ich im Vorgarten ganz viele Iris und auch Lilien gesetzt. Jetzt, im dritten Jahr sieht man die ganze Pracht – einfach herrlich und deshalb habe ich mein Haus, Lilien-Haus getauft!

«Maison des Lys»

p20170517-0036_Fleurs_des_Lys_Evita
Meine Elfe inmmitten der Fleurs-des-LYS!

Ich liebe mein Lilien-Haus mit dem herrlichen Blumengarten!

p20170517-0032_Fleurs_des_Lys_Evita
Evita, mein Sweetheart

Und hier noch ein paar wundervolle Sommerblumen »..

MesFleursMaJardin

Wir denken an Aramis…

20170417_Regenbogen_vers_Bâle-750x500_AMEru

Heute ist ARAMIS‘ Geburtstag – heute wäre er 15 Jahre alt geworden.

Wichtige Lehrstunden beim “Meister” haben Evita geprägt.
Evita durfte als Welpe acht wunderschöne Monate zusammen
mit dem edlen Ritter verbringen – unzählige wertvolle Momente.

Aramis, Du bist unvergessen und wirst immer in unserem Herzen sein!

.
.

20110414-aramis9jahre

.
Das Foto stammt vom 1. Juni 2010, also vor knapp sieben Jahren, als Evita genau acht Monate jung war. Jetzt -da ich Abstand habe- erkenne ich, dass man sieht, wie es Aramis gesundheitlich bereits nicht mehr gut geht, er war schon angeschlagen…

.
Hier, ein paar Tage vor seinem Tod, sind wir das letzte Mal zu dritt gejogged
– er war ein POWER-Kerl, mein Aramis

20100809-jogging-053

.
.

Tollwut-Impfung 6 years after…

20170215-0014-Kleintierpraxis_Sevogel

20170313-Evita-TA-03

Ganz gleich, wie lange es her ist, wer einmal eine allergische Impfreaktion erlebt hat – auch wenn das nun sechs Jahre her ist – der vergißt das nicht. Und auch heute hatte ich ein flaues Gefühl im Bauch und habe deshalb alles dafür gut vorbereitet.

Auch dieses Mal waren wir wieder (wie vor drei Jahren) in der Basler Kleintierpraxis, denn dort hatten wir in Abstimmung mit Dr. Matthias Volkert vor drei Jahren für den Fall der Fälle gewisse Vorsichtsmaßnahmen getroffen und dadurch trat auch keinerlei Reaktion auf. Inzwischen ist Frau Dr. Bult als Nachfolgerin von Herr Dr. Volkert da und sie hat die Prozedur genauso durchgeführt, wie vor drei Jahren.

20170215-0013-Kleintierpraxis_Sevogel

Es hat auch diesmal alles bestens geklappt
und nun haben wir wieder für drei Jahre Ruhe.

Um eine allergische Reaktion zu vermeiden, wurde Evita vor der eigentlichen Tollwut-Impfung eine Ampulle Apis mellifica D 6 Weleda injiziert.
Dieses Mittel findet bei möglichen Allergien Einsatz und wirkt u.a. gegen Nagelbettentzündungen (also mit einer Klappe gleich zwei Fliegen). Geimpft wurde ebenfalls wieder mit dem Impfstoff Nobivac® RABIES vom Hersteller (Nobivac).

20170313-Evita-TA-TollwutImpfung_Sevogl

Allerdings konnte mir auch diesmal niemand genau sagen, ob diese Tollwut-Impfung nun bzgl. Evitas Autoimmun-Krankheit SLO neue SLO-Schübe auslösen könnte.
Im Spätsommer oder Herbst werden wir sehen, ob sie noch alle Krallen hat.