In Gedanken bei Evita

Heute ist Evitas 12ter Geburtstag

… nur 25 Tage haben Evita zum Erleben ihres heutigen, 12ten Geburtstags gefehlt. Doch unser Schicksal hat uns mehr als 12 lange Jahre verbunden… 

 

Es begann bereits zwei Monate vor Evitas Geburt…
Denn erstaunlicherweise besuchte mich Evitas Züchterin bereits am 5. August 2009, nach der “Hochzeit” mit der am 3. August frisch belegten Hündin Ace Ventura (Evitas Mutter). D.h. zu jener Zeit war Evita sozusagen bereits zwei Tage mit an Bord. Unglaublich, ich streichelte die Mutterhündin intensiv und war mindestens so happy wie Züchterin, dass der Deckakt in Frankreich geklappt hatte.
Ich hätte im Traum nicht daran gedacht, dass ich quasi gleichzeitig meine eigene künftige Hündin streichelte, plante ich doch in keiner Weise die Anschaffung eines zweiten Hundes zu Aramis… Ace Ventura, Evitas frisch tragende Mutter blieb vorsichtshalber im Auto, um ihr unnötige Aufregungen zu ersparen. Die Züchterin nahm nur Evitas Oma (damals 11jährig) auf einen Apéro mit zu uns und Aramis ins Haus. Heute umgibt mich eine große Freude, wenn ich diese Fotos jetzt, nach so langer Zeit betrachte…
Eigenartigerweise ließ mir dieser geplante Magyar-Agar-Wurf keine Ruhe mehr und ich beobachte fortan die Trächtigkeit von Evitas Mutter Ace genauestens, am 2. September war Halbzeit der Tragzeit und vier Wochen später, am 1. Oktober 2009 erblickten neun Welpen das Licht der Welt. Dass sich darunter auch meine Evita befinden würde, stand damals noch in den Sternen. Jedoch erinnere ich mich, dass ich wieder und immer wieder das Foto mit den einzelnen Welpen betrachtete…  Klein Evita mit dem hübschen Namen “Hündin 3  E`Vita Wakanda Smiling Rose (Besitzt magische Kraft)“, war das sechste Bild von oben, ein eher unscheinbarer anthrazitfarbener, blaugestromter Welpe.

Dieser Wurf ließ mir keine Ruhe mehr, hier die sechs “Mädels” im Alter von 24 Tagen – übrigens Evita ist die Zweite von links:

 

Genau diese blaugestromte Hündin war bereits tagelang meine heimliche Favoritin. Ich hatte sie immer auf den Fotos, die die Züchterin veröffentlichte, im Blick. Und eigentlich wollte ich am 28. Oktober “nur” Welpenschauen gehen. Doch kaum sah ich die Racker in der Welpenkiste toben, suchten meine Augen nach der kleinen Evita…
Die Züchterin griff in die flauschige Menge und drückte mir das Hundekind in den Arm – sie verzauberte mich sofort… und als die anderen bereits müde waren und wieder in der Kiste verschwanden, kam doch tatsächlich Evita nochmals zu mir heraus gekrabbelt. In diesem Moment war es um mich geschehen:

 Evita, Du bist MEIN 

Die Zeit des Wartens kam mir unendlich lange vor und ich zählte die Tage, betrachtete Videos und besuchte noch zwei Mal meine kleine Hündin, am 12. November mit Andreas und am 25. November mit Helga, bis sie dann mit knapp 12 Wochen, am 19. Dezember 2009 endlich bei uns einzog.

Dann war sie da und es begann eine wundervolle Zeit und noch lange acht Monate zusammen mit Aramis. Es gibt unzählige Fotos von den beiden mémoire »..

… und danach, als nur noch Evita und ich zusammen waren. Das ganze Blog ist voller Erinnerungen, ich bin dankbar und glücklich, dass ich Dich, meine Evita erleben durfteFaszination WINDHUND ist eine Hommage an meine Evita. Unter EVITA gibt es wundervolle Bilder des ersten Jahres, ihren Pedigree und sportliche Leistungen, wie ihre Rennlizenz etc. Die schönsten Bilder von uns unter Evita et Moi.

Happy Birthday,

alles liebe zu Deinem zwölften Geburtstag,

meine liebe Evita

Unvergessen.

My sweetest Sweetheart. 

Immer in meinem Herzen.

2 thoughts on “In Gedanken bei Evita

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s