(I) Therapie und Medikation (1. – 4. Woche)

Evita mit VerbandBin sehr froh, dass ich die Krallenveränderung bei Evita in einem noch sehr frühen Stadium wahrgenommen habe und hoffe, dass wir die Symptome der Autoimmunkrankheit mit der Therapie in den Griff bekommen – zumindest so weit, dass Evita so schnell als möglich wieder ihre Lebensqualität zurück erhält.

SLO (Symmetrische Lupoide Onychodystrophie) äußert sich darin, dass die Krallen des Hundes beschädigt werden, weil das Immunsystem einen Abwehrmechaninsmus gegen die eigenen (!) Krallen entwickelt. Damit beginnt ein Teufelskreis: Die Krallen fallen aus, wachsen dann über Monate nach, bis sie lang genug sind, um wieder auszufallen. Dieses schreckliche Spiel wiederholt sich immer und immer wieder, solange keine Therapie anschlägt – sie werden vom eigenen Körper kaputt gemacht und abgestoßen.

SLO-erkrantke Hunde werden meistens durch eine Kombination aus EFAs mit Nicotinamiden und Tetracyclinen therapiert. Nach reiflicher Überlegung und Information möchte ich die Therapie etwas anders angehen.

Für mich war es wichtig zu verstehen,
was das Wesen von SLO, einer Autoimmunkrankheit ist.

DUDEN “Autoimmunkrankheiten: Krankheit, die durch die Bildung von Antikörpern, die gegen körpereigene Substanzen wirken, hervorgerufen wird; Autoagrressionskrankheit.”

Im WIKIPEDIA findet man eine sehr gute Erklärung: “Autoimmunerkrankung ist in der Medizin ein Überbegriff für Krankheiten, deren Ursache eine überschießende Reaktion des Immunsystems gegen körpereigenes Gewebe ist. Irrtümlicherweise erkennt das Immunsystem körpereigenes Gewebe als zu bekämpfenden Fremdkörper. Dadurch kommt es zu schweren Entzündungsreaktionen, die zu Schäden an den betroffenen Organen führen.”

“Bei Autoimmunkrankheiten verhält sich eine Gruppe der T-Zellen abweichend. Zellen des Immunsystems erkennen nun die körpereigenen Strukturen als fremd. Das Immunsystem richtet seine Abwehr (zelluläre wie auch humorale Abwehrreaktionen; Autoantikörper werden gebildet) gegen die körpereigenen Gewebe, während Reparatur-Mechanismen des Körpers nach Möglichkeit versuchen, die geschädigten Organteile zu erneuern. Dieser irrtümliche Angriff des Abwehrsystems setzt sich ohne Behandlung in der Regel lebenslang oder bis zur vollständigen Zerstörung der Zielstruktur fort.”

Therapie: “Da die Ursachen von Autoimmunerkrankungen nicht bekannt sind, ist keine kausale Therapie möglich. Autoimmunerkrankungen können daher nur symptomatisch behandelt werden (entzündungshemmend, beziehungsweise immunsupprimierend). […] Grundprinzip der symptomatischen Therapie ist hierbei, die Aktivität des Immunsystems durch Gabe von Immunsuppressiva, etwa Cortison, zu dämpfen.”

Allgemeine Therapie-Möglichkeiten

  • Da das Immunsystem “überschießend” reagiert, muss die Therapie in die Richtung gehen, eine Medikation zu finden, damit es wieder ausgeglichen wird. Man versucht in der Humanmedizin, wie auch konkret beim SLO erkrankten Hund mit Cortison die Aktivität des Immunsystems zu dämpfen. Doch dieser Behandlungs-Standard mit Einsatz von Cortison sollte immer das letzte Mittel sein, besonders bei Windhunden, denn es wird von den meisten sehr schlecht vertragen (Auskunft einer Freundin, die selbst Tierärztin ist und Windhunde züchtet, danke Barbara ).
  • Stattdessen gibt es, um das Immunsystem umzustimmen, in der Naturheilkunde eine Reihe von Alternativen, damit die Entzündungen zurückgehen, aber auch gleichzeitig das Immunsystem moduliert wird. Beispielsweise können Heel-Komplexpräparate : Ubichinon, Coenzyme und Solidago (im Wechsel über 3 Wochen) eingesetzt werden, danke Barbara
  • Bei akuten Entzündungen und Schüben werden Antibiotika eingesetzt: Tetracykline und Nicotinamid (Amid des Niacins (Vitamin B3)). Bei SLO-erkrankten Hunden hat sich vor allem Doxycyclin, ein Antibiotikum der Klasse Tetracycline bewährt, weil es eben auch eine Hemmung auf die T-Zellen des Immunsystems hat – es geht in dem Fall also weniger um die antibiotische Wirkung. [Dosierung Tetracycline ca. 3 x 500 mg für Hunde über 13 kg, Nicotinamid ca. 3 x 500 mg für Hunde über 13 kg].
  • Ganz klassisch ist eine hohe Verabreichung von EFAs, also essentiellen Fettsäuren und zwar mit der doppelten Dosis, wie bei Hautproblemen. Den Omega-3-Fettsäuren kommt bei Autoimmunkrankheiten dabei eine besondere Rolle zu, da die Verminderung entzündungsfördernder Mediatoren zum Tragen kommt. Zur therapeutischen Verwendung kommen vor allem zwei essentielle Fettsäuren mit hohem Anteil an Omega-3 zum Einsatz: EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure). [Dosierung ca. 400 mg EPA und ca. 270 mg DHA pro 10 kg Gewicht].
  • Fußbäder Sauberhalten und desinfizieren der Krallen mit Kolloidalem Silber, wegen seiner antimikrobiellen Wirkung.
  • etc.

Omega3Fettsaeuren

____________________________________

Evitas alternative Therapie und Medikation

Ich möchte mit Evita einen ganz individuellen Weg bei der Therapie gehen. Auf keinen Fall möchte ich “mit Kanonen auf Spatzen schießen” – Langzeitbehandlungen mit Cortison und/oder Tetracyclinen kann zu vielen Nebenwirkungen und unvorhergesehenen Wirkungen führen. Vor allem Cortison kommt für mich nicht in Frage und das Antibiotikum erst dann, wenn es ganz akut wird. Die Autoimmunkrankheit wird Evita wohl ein Leben lang begleiten, wichtig ist mir, dass Evitas Organismus im Ganzen gesund bleibt!
Deshalb habe ich mich entschieden, mit den Medikamenten zu beginnen, die Evita am wenigsten Schaden können und das sind die EFAs. Da das Krallenbett im Augenblick nicht (mehr) akut entzündet sind, versuche ich die Krallen mit Bäder und Desinfektionen sauber zu halten. Auf jeden Fall möchte ich demnächst unbedingt begleitend mit einer Umstimmung des Immunsystems beginnen, das sobald ich genügend Informationen darüber habe und in Absprache mit meiner Tierärztin.

  • Seit Anfang Woche (Start Therapie KW04, Dienstag, 21.01.2014) bekommt Evita hochdosierte EFAs, also Fettsäuren Omega-6/Omega-3 im Verhältnis 5/1. Darin enthalten sind EPA und DHA. Wir haben uns zunächst für eine Produkt aus der Veterinärmedizin entschieden, das MEGADERM® von Virbac.
  • Fußbäder machen wir mit einer Hibitane-Lösung (> Chlorhexidinlösung)
  • Des Weiteren verwenden wir ein antiseptisches Wundspray namens Cothivet für Tiere auf Naturbasis. Es hilft die Wundheilung zu beschleunigen und Narbengewebe und Fibrose zu begrenzen. Enthält verschieden natürliche äthrische Öle, ist nicht toxisch, enthält keine Antibiotika oder Schmerzmittel. Rein pflanzliche Zusammensetzung: Tinktur aus Centella asiatica 89,5%, natürliches ätherisches Öl aus Lavendula officinalis 5,8%, natürliches ätherisches Öl aus Rosmarin officinalis 1,5%, 1,2% Tinktur Aesculus hippocastanum, natürliche ätherische Öle vo Thymus officinalis 0,9%, natürliche ätherisches Öl der Cupressus officinalis 0,8%, 0,16% Tinktur Medicago sativa, Carlina acaulis Tinktur von 0,14%.
  • Seit Anfang Februar verwende ich zusätzlich Kolloidales Silber zum Sauberhalten und Desinfizieren der Krallen.

.

20140204-KolloidalesSilber-022Meine Internet-Recherche hat ergeben, dass Kolloidales Silber nicht in jeder gewöhnlichen Versandapotheke angeboten wird, deshalb war ich überaus froh, als ich einen ganz besonderen Tipp via Facebook-Connections erhalten habe! Annette Kupke, die mit Snowy’s Tierheilpraxis Alternative Tierheilkunde betreibt, stellt Kolloidales Silber selbst her und über sie konnte ich eine erste Flasche mit der Konzentration 50ppm beziehen. Habe mir aus der halben Liter Flasche etwas in eine 50ml-Braunglasflasche mit Pipette abgefüllt, so kann ich ganz gezielt Evita Krallen behandeln.

.

.
.

.

20140121-Megaderm-Virbac-Omega3-Dosis

.

Man könnte anstelle des Veterinärporoduktes MEGADERM® von Virbac auch auf Omega-3-Säure-Kapseln aus der Humanmedizin bzw. Human-Nahungsergänzung ausweichen oder die Öle pur ins Futter geben. Doch ich Moment möchte ich bei MEGADERM® bleiben, da dieses sehr hoch dosiert ist und Evita es gut schmeckt und sie es sehr gut verträgt (kein Durchfall), bleibe ich vorerst bei der etwas teureren Variante. In einem Beutel sind bereits 448 mg EPA und 300 mg DHA erhalten, Evita bekommt nun jeden Tag zwei Beutel, somit ca. 900 mg EPA und 600 mg DHA.

.

.

Auf Wikipedia findet man eine Aufstellung der wichtigsten Omega-3-Öle, geordnet gemäß Fettsäuregehalt. Leinöl ist eines der hochdosiertesten Pflanzenöle. Bei den Fischölen steht Atlantischer Lachs gefolgt von Sardellen an erster Stelle:

.
Omega3-PflanzenFischOel

Advertisements

9 thoughts on “(I) Therapie und Medikation (1. – 4. Woche)

  1. Hallo Bettina,
    Wir haben eine Rhodesian Ridgeback Hündin, bei der Anfang 2010 auch SLO diagnostiziert wurde. Sie hat dann über ein Jahr die Medikamente Dxycyclin AL 200mg und Nicotinamid Reinsubstanz sowie Super Marine Omega 3 Kapseln gekriegt. Wir waren in Düsseldorf bei Frau Dr. Delius, einer sehr engagierten Ärztin, die auf SLO spezialisiert ist und eng mit Tierärzten in Hamburg, welche Forschung über SLO betreiben, zusammenarbeitet. Frau Dr. Delius hat uns sehr geholfen und teilweise stundenlang mit uns telefoniert. Nach einem Jahr der Behandlung mit den erwähnten Medikamenten wurden diese bis auf die Omega 3-Kapseln abgesetzt. Unsere Jua ist seither “gesund”, d.h. sie hatte nie wieder vereiterte Krallen etc. Natürlich sind ihre jetzigen Krallen nicht mehr so widerstandfähig wie vorher (laufen sich z.B. beim Radfahren schneller ab), sie kommt aber super gut damit zurecht und braucht sich nicht einzuschränken. Also, Kopf hoch! Da Du ja auch sehr früh mit der Therapie der Autoimmunkrankheit angefangen hast, wirst Du/wird Deine Evita sicherlich das gleiche Glück haben.
    Liebe Grüsse
    Heike mit Jua

    _________________
    Liebe Heike,
    hab ganz lieben Dank, dass Du hier auf Evitas Blog so offen über SLO von Jua schreibst, ebenso über ihre Medikation und Therapie.
    Ich stehe ganz am Anfang – bis vor kurzem kannte ich lediglich die Abkürzung “SLO” und wußte, dass das irgendeine ganz langwierige Krankheit ist, was genau, natürlich nicht. Bislang kann ich nur rein “theoretisch” die Medikamente etwas einordnen durch die Recherche, die ich im i-net betrieben habe und durch nette Telefonate betroffener Hundebesitzer. Unsere eigene “Erfahrung” mit SLO basiert nun erst auf ein paar Tagen – morgen ist es genau eine Woche her, dass ich mit Evitas Therapie begonnen habe.
    Ich sammle alles, lese aufmerksam und höre gerne zu – man kann nur lernen, denn auch viele TÄte haben noch wenig Fälle gehabt.
    Werde nächste Woche (also zwei Wochen nach Therapiebeginn) mit unserer Tierärztin nochmals einen Termin vereinbaren und mein erweitertes Wissen kundtun. In Abstimmung mit ihr werde ich zusätzliche Medikamente hinzunehmen. Im Augenblick sind die Entzündungen fast ganz zurückgegangen, allerdings sind doch drei Krallen sehr, sehr brüchig…
    Sehr gerne würde ich Dir eine eMail senden. Ist diese, die ich als Webmaster mit Deinem Posting sehe, Deine korrekte eMail-Adresse?
    Liebe Grüße und merci beaucoup,
    herzlichst, Bettina

    —————————————

    Liebe Heike,
    hätte noch eine konkrete Frage an Dich. Meinst Du dieses Omega-3-Kapseln?
    http://www.concept-vitalprodukte.de/SuperMarine+Omega-3+1000+mg.htm
    – Wenn ja, wie hoch hast Du täglich dosiert? Für Evita (26 kg) würde ich 3 am Tag geben.
    – Wo hast Du diese Kapseln bezogen? Finde sie nur hier über diesen Link.

    Danke für Deine Auskunft, wäre toll, wenn Du mir Deine eMail-Adresse geben könntest oder mir schreiben könntest an btina(at)sfr.fr, DANKE Dir,
    liebe Grüße Bettina

  2. Liebe Bettina und Elfchen,
    Ihr seid ja supergut vorbereitet, daher bin ich ganz sicher, daß Ihr es schafft, das Übel vollkommen in den Griff zu bekommern!
    Natürlich halten wir Euch beiden weiterhin die Däumchen gedrückt und denken fest an Euch!
    Alles Gute und liebe Grüße aus Tirol, Iris und die Gang

    __________________________
    Liebe Iris,
    ja, es geht voran!
    Und ich staune, welch’ wertvolle Informationen ich über das große WWW DANK ganz lieber Menschen bereits habe sammeln können, das sind Tipps & Infos betroffener Hundebesitzer und die sind GOLD wert!
    Dennoch möchte ich ganz behutsam vorgehen, denn im Augenblick sind keine akuten Entzündungen vorhanden – wie gesagt vor Cortison-Langzeitbehandlungen schrecke ich zurück, allerdings erfahre ich immer mehr, dass man mit Doxycyclin und Nicotinamid sehr intensiv arbeitet, dann wieder komplett absetzt.
    Alternativ könnte man mit TCM und Naturheilkunde gewisse Ziele erreichen… ich bin etwas hin- und hergerissen und möchte eine Einschätzung meiner Tierärtin einholen.
    Danke fürs treue Daumendrücken – ich glaube, das tut uns unendlich gut ❤
    Herzliche Grüße vom Elfchen et Moi
    nach Tirol zur Iris mit den vielen Fellnasen

  3. Pingback: Bakterien: Antibakterielles Silber schädigt Gewebezellen |

  4. Hallöchen. Mit interesse habe ich deinen blog gelesen. Bei meiner 13jährigen Hündin wurde diese diagnose am Mittwoch gestellt,nachdem sie sich seit 3 Wochen mit verschiedenen Antibiotika wegen einer schlimmen entzündung an den stellen der verlorenen nägel rumschlagen muss 😕. Ich habe nun Antibiotika Tetracyclin bekommen verbinde täglich zweimal ihre pfoten. Ich habe von antiforte lachölkapseln bestellt futter mit reinem lachsöl rührt sie nicht an. Es ist zzt. Ziemlich schlimm bei ihr mir den entzündungen. In rivanol baden soll ich vorerst nicht. Was kann ich sonst noch tun? Es zerreisst mir das herz meine maus so zu sehen 😣
    Lg bine

  5. Hallo Sabine,

    oh, das klingt nicht gut – mein Beileid für Deine Hündin!!!
    Kann Dir sehr gut nachfühlen, wie es Dir geht…
    So wie ich das lese, wurde Deine Hündin gut eingestellt – die wichtigsten Medikamente hat sie nun. Eventuell kannst Du die nächste Zeit zusätzlich noch Nicotinamid (Vitamin B3) und OPC geben.
    Und dann: VIEL GEDULD & LIEBE!!!

    Herzliche Grüße von uns,
    wenn es Dich tröstet – es ist möglich, sich mit der Krankheit SLO zu arrangieren ❤
    Bettina et Evita

  6. Liebe bettina danke für deine liebe Antwort. Auch heute habe ich ihr viermal die vorderpfote verbinden müssen. Entweder ist der verband ab oder so durchnässt dass ich ihn wechseln muss. Bekomme ich diese sachen auch beim tierarzt (Nicotinamid (Vitamin B3) und OPC)?
    Ist es auch möglich hier Bilder hochzuladen? Habe heute mal ein bild gemacht von der Pfote. Das sieht schon sehr seltsam aus 😦

    ————————————

    Liebe Sabine,
    ich schreibe Dir ne eMail… Liebe Grüße, Bettina

  7. Hallo ihr Lieben, meine 8jährige Cockerspanielhündin hat SLO seit Februar… Erst rasanter Krallenwachstum, dann waren ein paar Krallen entzündet und gesplittert und sind nach und nach ausgefallen, abgebrochen… Ich habe mit den Fettsäuren und Biosel (Vitamin H) sehr gute Erfahrungen gemacht… UND: ich kontrolliere die Krallen jede Woche… wenn ich sehe, dass wieder eine extrem schnell gewachsen ist und unsere Sissi wieder mein laufen zu hören ist, dann kürze ich die Kralle… nur soviel, dass sie nicht mehr “klackert” und der Druck im Nagelbett weg ist… ich glaube, das ist der Grund für die Entzündung… seither hat unsere Süsse keine Entzündung mehr gehabt, aber die ein oder andere Kralle splittert immer mal wieder ab… Liebe Grüße und drück eure Süßen Steffi

    _______________________

    Hallo Steffi,
    freue mich über Deinen Comment hier auf Evitas Blog!
    Tut mir leid, dass es Deine Cockerspanielhündin Sissi auch erwischt hat 😦
    Freue mich, dass Ihr die Autoimmunkrankheit einigermaßen im Griff habt und es für Sissi mit den Schmerzen erträglich ist.
    Vielen Dank für Deine Tipps
    und weiterhin alles GUTE für Euch ❤
    Liebe Grüße aus France von bT!NA et Evita

  8. Hallo, auch bei Irish Terriern kommt das Problem vor – mußte der erste mir bekannte Patient vor 20 Jahren noch mit Cortison behandelt werden, so konnte seine Tierärztin bald aus den USA einen wertvollen Tip bekommen: hochdosierte Omega-3 – (NICHT 6 , die befeuern die Entzündung noch!) – Fischöl funktioniert genauso gut wie Cortisone! Der Hund konnte seine letzten 2 Jahre noch so verleben udn erholte sich gut. Die anderen Irish, von denen ich hörte (ich bin Tierärztin und züchte seit 1983 Irish), wurden auf meinen Tip hin auch damit behandelt und bei allen reichte Omega-3 aus.
    Ich empfehle ein Präparat aus der Humanmedizin – Apotheke. Hier noch ein Literaturtipp – ist zwar schon älter, aber erklärt sehr gut das Prinzip. Viele Tierärzte hierzulande verlassen sich nicht auf die Omega-3 allein, aber erst sollte man sie verwenden, 6 Wochen abwarten und dann mal schauen, wie sich alles entwickelt. 2x tgl reicht aus bei 12-16 kg Hund. Auf die EIA und DHE Gehalte achten, und keine Omega-6 Anteile!
    Viel Erfolg, aber Ihr seid ja schon auf dem richtigen Weg.
    Absetzen bedeutete “Wiederaufflammen des Problems, also “lebenslänglich”” 😉
    LG Dorle Schans

    __________________

    Vielen Dank,
    liebe Dr. Dorle Schans,

    für den freundlichen Comment mit dem informierenden Link!
    Bei Evita ist auf jeden Fall Besserung (seit dem Beginn im Januar 2014) eingetreten und sie hat auch wieder ihre Lebensfreude zurück.
    Im zweiten Jahr hat sie nur noch drei Krallen verloren, dieses Jahr, also im dritten Jahr, nur noch vier Mal Krallenverlust.

    Ich gebe ihr nach wie vor hochdosierte Omega-3-Kapseln, so wie ich das hier auch beschrieben habe, bei Omega-3-Alternativen und werde das so beibehalten – vor allem, da ich nun von Ihnen erfahren habe, dass Absetzen “Wiederaufflammen” bedeutet!

    Herzliche Grüße Bettina et Evita

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s