Grün ist die Hoffnung!

20140113-Handy01

Genau so liegt Evita im Augenblick da und schläft selig – der große Verband nach der OP ist weg!

Endlich wird Evita wieder ohne die lästigen Booties laufen können, die sie fast eine Woche tragen mußte, denn der Verband sollte ja nicht nass werden.

Die Wunde, die durch die Wolfskrallenentfernung (samt Knöchelchen) entstanden ist, sieht super aus – eine perfekte Arbeit unserer Tierärztin Dr. Claudine Erbland! Den hoffnungsvoll grünen Verband muss Evita nur noch zum Schutz vor sich selbst tragen, damit sie nicht an der frischen Wunde leckt und dadurch die Wunde infizieren könnte.

In einer Woche werden die Fäden gezogen – sind nur ganz winzige zwei Faden-Knötchen, aber es soll ja auch wieder schön werden! Bis dahin werden wir dann hoffentlich das Resultat des Biopsie-Befundes haben und können dann mit der Medikation beginnen, je nach Ergebnis. Falls es SLO sein sollte, ist unsere Tierärztin der Meinung, dass wir den Weg der alternativen Heilmethoden beschreiten möchten und nicht den herkömmlichen der  “Hammer-Therapie” mit Antibiotika und Kortison einschlagen möchten. Es gibt in der Naturheilkunde eine Reihe von Alternativen, damit die Entzündungen zurückgehen und gleichzeitig das Immunsystem moduliert wird.

20140113-Handy02.

Ich bin sehr zuversichtlich,
egal, was auch kommen wird, wir werden das so annehmen und
♥  wir werden das gemeinsam schaffen, mein Elfchen et Moi! ♡ 

Morgen darf Evita endlich wieder OHNE Bootie ein bißchen frei rumspringen
– ich hoffe, sie wird es nicht zu doll treiben 😉

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s