Das Geheimnis mit der wechselnden Schrittfrequenz des Geparden

Faszination pur: Windhunde zählen nach dem Geparden zu den schnellsten Landtieren der Erde!

___________________________________________________________________

!Achtung! Attention! Atención! Attention!
Das Copyright der Bilder liegt bei www.psicolmascot.com.
Quelle des Inhalts ist der spanische Bericht vom 24. Juni 2012, bzw. das Original. die am 21. Juni im Journal of Experimental Biology veröffentlichte Studie.
Nachfolgend werde ich in Anlehnung an obige Berichte und
eigenen Ergänzungen den Zusammenhang ins Deutsche transferieren:

___________________________________________________________________

.

Obwohl es den Anschein hat, dass Geparde und Windhunde einen sehr ähnlichen Laufstil haben, ist der Gepard fast doppelt so schnell wie der Windhund (hier im Vergleich mit dem Greyhound).

  • Doch woran liegt es, dass der Gepard fast doppelt so schnell wie der Windhund rennen kann?

.

Der Bericht publiziert folgende Daten über die Geschwindigkeit:

Geparden erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 65 mph (105 km/h)  – schneller als ein Windhund, der als schnellster Hund eine Geschwindigkeit von bis zu 43 mph (68 km/h) erreicht.

Es ist bekannt, dass Geparden und Windhunde eine Art rotierenden Galopp verwenden und auch physisch sehr ähnlich in der Gangart sind, doch es gibt ein verhextes Mißverhältnis der Maximalgeschwindigkeit um einen Faktor von fast 2,” sagte Studienleiter, Alan Wilson des Royal Veterinary College in Großbritannien in einer Erklärung.

Übrigens kann man auch in der online Enzyklopädie Wikipedia einen interessanten Vergleich zwischen dem Geparden und dem Windhund lesen:

« Geparde haben extrem lange, dünne Beine und einen sehr schlanken Körper, der dem eines Windhundes sehr ähnelt. Der Kopf ist klein und rund, der Schwanz lang. Die Pfoten tragen dicke, schuppige Sohlen; die Krallen sind nur bedingt einziehbar (daher der Gattungsname). Aufgrund seines Körperbaus ist der Gepard das schnellste Landtier der Welt. Er erreicht im Lauf bis 112 km/h, kann diese hohe Geschwindigkeit aber nur etwa 400 m durchhalten. Die Anatomie des Gepards ist auch in weiteren Punkten auf Schnelligkeit ausgelegt: seine Nasengänge sind erheblich verbreitert, so dass wenig Platz für das Gebiss bleibt, das gegenüber anderen Katzen stark verkleinert und damit eine relativ schwache Waffe ist. Auch Lungen, Bronchien und Nebennieren sind proportional stark vergrößert.»

.

  • Um eine Aussage über die Ursache des Unterschieds der Maximalgeschwindigkeiten machen zu können,

untersuchten die Forscher Geparden, die in Gefangenschaft im Whipsnade Zoo ZSL (Vorstadt von London)  und im Ann outpost Dyk Cheetah Centre (Südafrika) lebten . Im Vergleich dazu untersuchten sie Renn-Greyhounds aus Großbritannien. Das Ergebnis war verblüffend – die Zoo-Geparden erreichten nicht annähernd die Geschwindigkeit der wilden Raubkatzen, die in Freiheit leben:

Die Zootiere rannten 38 mph (61 km/h) – also absolut langsamer als die in der Versuchsreihe untersuchten Windhunde mit 43 mph (68 km/h)!

Die Forscher erklärten das frappante Ergebnis damit, dass die in Gefangenschaft geborenen Geparden wohl nie wirklich eine Chance hatten, der Natur zu frönen und mit voller Geschwindigkeit zu laufen. “Sie haben  für mehrere Generationen in einem Zoo gelebt und hatten noch nie das Bedürfnis zu laufen, um Nahrung zu jagen. Wahrscheinlich haben sie nie gelernt richtig schnell zu laufen”, so Wilson.

.

  • Der Tipp mit dem Schritt

Doch es gab ein Ergebnis mit den Zoo-Geparden, dass evident wurde und damit ein Hinweis für den Unterschied der Geschwindigkeit gab. Der Schritt in zwei Variationen: Die Schritt-Länge des Geparden ist etwas größer als die eines Greyhounds und Geparden sind  in der Lage, die Schritt-Frequenz sukzessiv zu  erhöhen.

Auch die Geparden in Gefangenschaft waren in der Lage, ihre Schrittfrequenz (Schritte pro Sekunde) zu ändern, um höhere Geschwindigkeiten zu erreichen: Bei 20 mph (32 kmh), waren dies 2,4 Schritte pro Sekunde, bei der doppelten Geschwindigkeit von 38 mph (61 kph ) steigerte der Zoo-Gepard die Schrittfrequenz auf  3,2 Schritte pro Sekunde!
Im Unterschied dazu läuft der Greyhound immer mit einer konstanten Schrittfrequenz von etwa 3,5 Schritten pro Sekunde, egal wie schnell, also mit welcher Geschwindigkeit er rennt.
Wilson vermutet, dass wilde Geparden möglicherweise Frequenzen von bis zu vier Schritten pro Sekunde erreichen, was mit der größeren Schrittlänge kombiniert ermöglicht, ihre Kollegen die Windhunde mit der fast doppelten Geschwindigkeit zu übertreffen.

.

Ergo liegt das Geheimnis des Geparden darin, dass er die Fähigkeit besitzt, seine Schrittfrequenz (wie bei einer Gangschaltung mit höherer Drehzahl) anzupassen:

  • Mit zunehmender Geschwindigkeit kann der Gepard die Schrittfrequenz  auf bis zu 4 Schritte pro Sekunde steigern!

.

__________________________

Die Studie wurde am 21. Juni im Journal of Experimental Biology veröffentlicht.
Autor: Jennifer Walisisch, LiveScience Staff Writer

Gefunden habe ich die Studie über die herrlichen Bilder und den Bericht auf dem spanischen Blog psicolmascot.blogspot.com.es des spanischen Autors Erik Farina, der mir sein Einverständnis gegeben hat, dass ich sein Bildmaterial hier verwenden darf (siehe comment)

.

.

———————————————————————————-

Cheetah_Agars_Rennbahn02-Siegfried

Geparden & Agars auf der Rennbahn »..

Advertisements

2 thoughts on “Das Geheimnis mit der wechselnden Schrittfrequenz des Geparden

  1. Hi Bettina
    You can use my photos, and all the photos you like. Thank you very much for your comment. I have read your blog. Thank you. Erik Farina

    _____________________
    Good morning Erik!
    Thank you very much for that permission 🙂 Your photos are fantastic and I’m really enthusiastic about “the secret of the Cheetahs”. Without your report, I probably don’t find that article! I’m very glad,
    have a nice time,
    kind regards, Bettina

  2. Pingback: Cheetah – in drei Sekunden von Null auf Hundert | blog4eV!TA.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s