Kralle mit Dremel gekürzt


… und was wollte Evita zuerst machen?
Mit ihrem Lieblings-Kong spielen 😀

Heute morgen habe ich entschlossen, Evitas Kralle mit dem Dremel zu kürzen. Sie wird von Tag zu Tag hippeliger und möchte abdüsen, denn die Pfote tut ja nicht mehr weh!
Dies war mir allerdings zu riskant mit dieser fragilen Kralle. Sie hätte wohl dem ersten richtigen Galoppsprung nicht standgehalten. Deshalb haben wir Millimeter für Millimeter ganz vorsichtig mit dem Dremel abgeschliffen, hier das Ergebnis:

Wir haben es geschafft, nahezu bis an die Risskante zu kürzen; allerdings nicht zu tief, damit Evita nicht verletzt wird. Überhaupt war sie so was von tapfer! Alleine das Dremelgeräusch ist ja irre laut. Sie hat nicht gezuckt und nicht gemuckt! Einfach stillgehalten!

Links: davor – rechts: danach

Im Vergleich sieht man, dass die Kralle nun wirklich stabil sein sollte. Es hat überhaupt nicht geblutet und ich hoffe, dass sie nicht irgendwie verletzt worden ist. Um ganz sicher zu sein, habe ich Evita aber immer noch einen leichten Verband gemacht und den Bootie übergestreift, damit sie flitzen kann. Im Haus lasse ich sie, wenn sie im Hundebett liegt, ohne.

Hier sieht man, wie Evita voller Freude mit dem Kong rumdüst!

… und dieser Blick heißt: “Komm’, los, wirf’ nochmal den Kong!!!”

Jetzt heißt es Daumendrücken,
dass alles gut abheilt und es
zu keiner Infektion kommt!

.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s