Allergische Impfreaktion bei Evita

– Allergische Impfreaktion “Ejha” © Rita Korpás –

Genau so sah Evita 1.5 Stunden nach der Impfung aus. Zahlreiche Abklärungen haben ergeben, dass es sich bei Evita nicht (wie anfänglich vermutet) um eine Kontaktallergie handelte, sondern schlicht um eine allergische Impfreaktion.

Auch bei mehreren Junghunden aus Ungarn ist diese  allergische Impfreaktion eingetreten. Die nahezu parallel verlaufenden Symptome der Berichte bestätigen das. Auf dem Bild ist die junge Magyar Agar Hündin “Ejha” von Rita Korpás zu sehen. Evita sah genau gleich aus; völlig entstellt durch ein Angioödem.

Evitas Grundimmunisierung und die Tollwut-Impfung, (die wir bewußt erst durchgeführt haben, als Evita ein knappes halbes Jahr alt war), verliefen ohne irgendwelche Nebenwirkungen. Evita wurde gemäß der allgemein gültigen Impfempfehlungen geimpft, die Grundimmunisierung war im Alter von 12 Wochen damit abgeschlossen:

.

  • 8 Wochen: CANIGEN® SHA2PPi/L ad us. vet. (Virbac)
  • Hundestaupe, Hepatitis contagiosa, Parvovirose, Parainfluenza virus und Leptospirose
  • 12 Wochen : Eurican ® SHPPi2L + Eurican ® L (MERIAL)
  • Staupe, H.c.c. (Hepatitis), Parvovirose, Parainfluenza-2, Leptospirose, Parvovirose
  • 20 Wochen: Rabsin  ® (MERIAL) für ein Jahr
  • Tollwutimpfung, bewußt später, auf Anraten der TAs (mit Eintrag im Impfbuch)

.

Bb =     Bordetella bronchiseptica
Cv =     Coronavirus
H =       Hepatitis
L =       Leptospirose
P =       Parvovirose
Pi =      Parainfluenza
S =       Staupe
T =       Tollwut

.

..

Bei den Wiederholungsimpfungen (5-fach-Impfung + Tollwut) zeigte Evita dann eine sehr starke Impfreaktion. Dies war Evitas erste allergische Reaktion auf eine Impfung. Verabreicht wurden Präparate der Firma MERIAL, welche Evita bislang ohne Probleme vertragen hatte:

.

.

Evitas Impfreaktion:  Gegen 18h30 wurde Evita nach eingehender Untersuchung obiger Impfstoff injiziert. Die Hündin war zunächst unauffällig, bis sie plötzlich gegen etwa 21h00 begann, mit den Vorderpfoten den Kopf zu reiben und unruhig hin- und herrannte. Evitas Augen tränten stark und innerhalb kurzer Zeit entwickelte sie am gesamten Kopf Ödeme: der Schnauzenbereich schwoll an, die Leftzen, um die Augen, den Augenbrauen und an der Stirngegend zeigten sich Pusteln und Wölbungen unter dem Fell. Evita rang nach Luft, sie hatte Atemot. Sie glich Ejha, auf dem Foto oben. Leider entstand kein Foto von diesem akuten Zustand, denn ich setzte mich sogleich mit dem TA in Verbindung. Die Impfreaktion setzte ziemlich genau 1,5 Stunden nach der Injektion ein.
Maßnahmen: Verabreichung von Cortison und Antihistaminikum,  Phen-Pred-Tabletten. Einen Tag lang Gabe von Joghurt, wegen des Calciums.
Dauer der Impfreaktion, bis zum vollständigen Verschwinden der Schwellungen im Kopfbereich, ca. 36 Stunden; rechts etwas länger. Danach etwas müde – nach 48 Stunden war der “Spuk” endgültig vorbei.

.

Die Magyar Agar Hündin “Ejha”, wurde bei ihrer damaligen Impfreaktion ebenfalls einer Kombinations-Impfung unterzogen (5-fach-Impfung + Tollwut). Im Einzelnen: L Eurican LR, R Eurican LR, Eurican DHPPi2 (MERIAL). Sie zeigte dieselben Symptome, wie sie für Evita als Impfreaktion beschrieben sind – ebenfalls nach anderhalb Stunden. Man verabreichte auch ihr Antihistamine und Cortison sowie Joghurt. Nach 24-36 Std. war zum Glück wieder alles normal.

.

Dieser Bericht wurde vor allem deshalb verfaßt, um eine erneute Impfreaktion bei der nächsten, jährlichen Impfung zu vermeiden.

  • Denn es stehen u.U. Wiederholungsimpfungen bevor, insbesondere die Tollwutimpfung, die für einen Grenzübertritt gesetzlich vorgeschrieben ist.

Deshalb ist für mich nach wie vor die Frage offen, welche(r) der Komponenten innerhalb der verabreichten Kombi-Impfung diese Reaktion auslöste(n). Zwei Impfungen werden besonders erwähnt:

  1. An einigen Stellen wird darauf verwiesen, dass insbesondere die Lepto-Impfung zur sog. Impfung mit Fragezeichen zählt. «Besonders nebenwirkungsträchtig sind Impfstoffe aus Ganzkeim-Bakterinen wie bspw. der Impfstoff gegen Leptospirose. Hier bleiben Endotoxine (giftige Bestandteile der Bakterienzellwand) und zahlreiche Proteine enthalten, die etliche unerwünschte Reaktionen auslösen können». SHP-Impfen ohne “Pi und L”
  2. Das Fazialödem (Kopfschwellung) tritt ebenfalls nach 90 Minuten bei der Tollwutimpfung als Impfreaktion auf.

.

.

Weiterführende Links:

– (SLO) Symmetrische lupoide Onychodystrophie

.

Die Firma Pfizer hat im Januar 2004 publiziert, dass ihre Viren-Impfstoffe alle einen mindestens 4jährigen Schutz bieten! Bei der Staupeimpfung wird gar von einer lebenslangen Immunität geschrieben. Bakteriell bedingte Krankheiten wie Leptospirose und Zwingerhusten haben jedoch eine Schutzdauer von unter einem Jahr – diese Krankheiten sind allerdings gut therapierbar und das Risiko, das Immunsystem auf Dauer zu schädigen, um ein Vielfaches größer.

.

4 thoughts on “Allergische Impfreaktion bei Evita

  1. Hallo Bettina,
    habe gerade Deine Email erhalten und bin nun von den Bildern sehr entsetzt! Ich schicke Dir mein Impfschema, wobei ich gleich hier anmerke, daß ich es für Beutelschneiderei und ein Verbrechen halte, daß dieser TA nach einem Jahr auch die Tollwut wieder geimpft und nicht letztes Jahr sofort die dreijährige Gültigkeit eingetragen hat!
    Über mein Impfschema möchte ich gerne mit Dir persönlich sprechen, soviel: alle Impfungen sind weit länger als 2 Jahre wirksam!!!
    Alles Gute für das arme Mäuschen und liebe Grüße für Dich, Iris & Gang

    _________________
    Liebe Iris,
    danke Dir vorab für Deine tolle Reaktion!
    Die Tollwutimpfung ist nicht von unsererm TA (jahrelanger Lieblingstierzt von Aramis + “Viechdoktor”) vorgenommen worden. Er hat nämlich bei der Grundimmunisierung eigens die Tollwutimpfung rausgenommen und empfohlen, diese erst mit 6 Monaten zu verabreichen. Da es Aramis ziemlich genau vor einem Jahr bereits schlecht ging, habe ich die Tollwutimpfung hier in Frankreich vor Ort mit Evita vornehmen lassen und in F wird jedes Jahr Tollwut wiederholt. Irrwitzigerweise steht auf dem Impfstoff-Aufkleber 3 Jahre Gültigkeit drauf, das nützt mir allerdings reichlich wenig bei einem Grenzübertritt, wenn neben dem Stempel die einjährige Gültigkeit von Hand eingetragen wird. Das war der Grund, weswegen ich Tollwut impfen MUSSTE 😦
    Werde mich bei Dir die nächste Zeit gerne via SKYPE melden,
    ganz liebe Grüße
    aus dem sonnigen Frankreich,
    Bettina mit Evita,
    die wieder voll fit ist.

  2. Hallo Iris!
    Mich würde Dein persönliches Impfschema dringend auch interessieren!! Danke Dir!
    Herzlichst Inka

    ________________
    Hallo Inka,
    mir hat Iris Ihr persönliches Impfschema telefonisch und via eMail mitgeteilt. Frage sie, ob sie hier etwas posten kann.
    Viele Grüße, Bettina

  3. Pingback: Wiederholungsimpfung trotz allergischer Impfreaktion « The Magyar Agars'

  4. Hallo!

    Habe deinen Beitrag über google gefunden… Wir hatten gestern Abend genau das gleiche mit unserer Labrador Hündin. Es lagen ebenso ca 2,5 Stunden zwischen Impfung und Reaktion, gleiche Symptome nur hat sie auch noch erbrochen. Bekam auch Antihistaminikum und zusätzlich Antiemetika. Juckreiz ging schnell weg, heute ist sie noch etwas müde. Ebenso 5fach Impfung und Tollwut von Merial. Nachdem sie erst seit einigen Monaten bei uns ist kann ich nicht sagen ob sie bereits früher solche Symptome gezeigt hat…
    Lg

    ______________________________
    Hallo Lisi!

    Es ist schrecklich 😦
    Ich möchte das nicht noch einmal miterleben müssen…
    Wünsche Deiner Labrador Hündin ALLES Gute und hoffen, dass Ihr keine weiteren Folgen ertragen müßt!!!

    Liebe Grüße, Bettina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s